Linktipps Juni 2004:

CD-Empehlung: Elvis Eifel - Gruß aus der Bretagne
Buchtipp: Spirituelle Partnerschaft mit Haustieren
Kaninchenlink: Satinkaninchen.net


*** Mittwoch, 30. Juni 2004 ***

(K)ein (Un)gebetener Tischgast!

Ein freundlicher und harmloser Gesell!


*** Samstag, 26. Juni 2004 ***

Geplant war eine Zugfahrt nach Köln, ein bisserl shoppen, amüsieren, Fotos machen, das wunderschöne Wetter genießen. Ein tragisches Vorkommnis vereitelte dieses Vorhaben, ich war daran unbeteiligt, jedoch ungewollt und zufälliger Beobachter. Und damit Sie sich nicht in einer ähnlichen Situation wieder finden, habe ich dazu einen Extrabericht geschrieben.
!!! Menschen mit schwachen Nerven und Kinder bitte ich, sich das nicht durch zu lesen !!!
Ich war am Samstag zur falschen Zeit am falschen Ort!

Interesse am Buch?

Klick aufs Bild!

So bummelten wir durch Recklinghausen und um wieder ein wenig seelische Stabilität zu gewinnen, habe ich meine Lieblingsbuchhandlung aufgesucht, in Ruhe gestöbert und mir ein Kinderbuch von Anita Jeram gekauft. Ihre Bücher sind so liebenswert, und die Zeichnungen sooooo niedlich!

Und schauen Sie sich mal an, wie dezent der Mangelexemplar-Stempel angebracht ist - zu knuffig!

Mitten ins Ohr!

Mitten ins Ohr ;-)

Recklinghausen geht es wie vielen kleinen bis mittleren Städtchen, die das Flair der Beschaulichkeit erhalten wollen und eben nicht zur Großshopzentrale verkommen mögen, aber um ihre Besucher kämpfen müssen. Daher werden zahlreiche Events, sportl. Aktivitäten, Feste und ähnliches veranstaltet, um Publikum in die Stadt zu ziehen. RE ist eine bzw. war eine Bergbaustadt, wir haben mittlerweile keine aktive Zeche mehr, ist jedoch auch Kreisstadt und eignet sich daher hervorragend um den 2. Kreis Bergmannstag abzuhalten! Und da spielte unter anderem ein ganz ausgezeichnetes Orchester, sehr hörenswert!

Impressionen
Zu klein? Klick aufs Bild!

Orchester-Impressionen Orchester-Impressionen
Orchester-Impressionen Orchester-Impressionen
Ein echtes Unikat

Dieser Mann ist mit Sicherheit ein Unikat. Und nicht nur sein Sakko war imposant, sondern er war sehr liebreizend - wahrlich ein Foto wert!

Der Tag klang in meinem Lieblingscafe bei einem Latte Marcchiato aus. Und es war eine Stunde des Schweigens, die heutigen Bilder zogen vorüber und der Kopf war noch voller Gedanken. Mein Blick fiel auf ein schlafendes Baby am Nebentisch, friedlich schlummernd, am Daumen nuckelnd - Sinnbild für Frieden und Hoffnung!


*** Donnerstag, 24. Juni 2004 ***

Da gab es gestern eine Menge enttäuschter Gesichter - Vize-Weltmeister Deutschland unterlag 1:2 gegen Tschechien und das bedeutet, die Euro 2004 ist für uns zu Ende.

ein Riesenkuchenstück
Diesen "kleinen" Kuchen konnte man im Schaufenster eines Kölner Cafes bewundern.

Rudi Völler ist heute als Teamchef zurück getreten - es ist die Zeit der großen Gefühle und der schweren Entscheidungen im Fußball!


*** Freitag, 19. Juni 2004 ***

Das war doch mal nette Post, denn mir ist ein fast 2 kg schweres Buch ins Haus geflatterte, welches ich bei einem Quiz (Streunerhunde) auf www.vier-pfoten.de gewonnen habe .
Ich besuche die Tierschutzorganisation regelmäßig und habe selbstverständlich auch deren Newsletter abonniert. Wer sich für diesen Themenbereich ebenfalls interessiert, kann ich einen und auch mehrere Besuch/e sehr ans Herz legen!

Klick mich und auf geht's zu

Logo - Vier-Pfoten e.V.

So saß ich umringt von der ganzen Familie, riß den Umschlag auf, zerrte die Verpackungsfolie vom Buch, welches auch noch ein beträchtliches Gewicht hat, und schlug zufällig irgendeine Seite auf.
Es ist ja fast nicht zu glauben, aber mich schaute mit kugelrunden Augen ein ca. 30 x 24 cm großes bildliches Wildkaninchen an.
Dabei ist dieses Buch vollgespickt mit zahlreichen, wunderschönen Tierbildern von allem möglichen Vertretern der Fauna und was schlage ich als erstes auf? Den Themenbereich Wildkaninchen!

Ich sah in mehrere kugelrunde (schon zum zweiten Mal in kürzester Zeit), stark verwunderte bis ungläubig schauende Augenpaare meiner drumherum sitzenden Familie und meinte nur mit einem amüsierten Grinser:

"Ist ein Fingerzeig des Himmels!"

Bilder zu klein? Bitte anklicken!

Buchcover - Abenteuer Wildnis

Buchcover

Meiner erster Buchinhalt

Meiner erster Buchinhalt

Ich bedanke mich herzlichst bei Vier-Pfoten e.V., habe mich tierisch gefreut und gratuliere auf diesem Weg zum 10-jährigen Bestehen!


*** Mittwoch, 16. Juni 2004 ***

Es ist Erdbeersaison!

Haben Sie es auch schon beobachtet? Die Felder sind wieder von Menschen bevölkert, die sich alle in gebückter Haltung langsam in eine Richtung bewegen und Körbchen in den Händen halten! Hinterher sieht man sie mit schmerzverzerrten Gesichtern, eine Hand in den Rücken gestemmt, in der anderen einen übervollen Korb haltend, in einer Schlange von ähnlich leicht gebückt stehenden Personen eingereiht, die geduldig warten, bis sie an der Reihe sind!

Ich darf vorstellen - die Erdbeere!

Und um was handelt es sich bei der beschriebenen Szenerie? Na?
Jawohl, um das Phänomen der Erdbeerpflücker!

Ich habe einiges Wissenswerte über die Erdbeere, welche übrigens auch für Kaninchen interessant ist, für Sie zusammengestellt!


*** Samstag, 12. Juni 2004 ***

Es heisst: "Eine Seefahrt, die ist lustig ...", aber haben Sie auch eine Vorstellung von einer Kutschfahrt? Denken Sie dann auch immer an diese ungemütlichen Bierwagen, gröhlende, schon leicht bzw. auch schon mehr angeheiterte Männer und im allgemeinen ist das Bild vor Ihren geistigen Augen mehr als unvollkommen, von freudig mal ganz zu schweigen?!

Diese schlechte Assoziation würde ich Ihnen gerne nehmen, denn es gibt Sie, die niveauvolle, ansprechende, erholsame, amüsante und auch ein wenig lehrreiche Kutschfahrt! Kommen Sie einfach mit!


*** Sonntag, 06. Juni 2004 ***

Im Zeichen des Herzens!

Im Zeichen des Herzens


Auf diesem Wege möchte ich einem ganz lieben Menschen und Ihrem Mann auf das lichste zur Silberhochzeit gratulieren!
Genießt beide den Tag!

Liebe heisst, gemeinsam alt zu werden! - Albert Camus
Werdet gemeinsam noch viel, viel älter und bleibt immer glücklich!


*** Freitag, 04. Juni 2004 ***

Nachdem nun meine Tiere geimpft sind, war es an der Zeit etwas für meine Gesundheit zu tun und so machte ich mich auf dem Weg zum Zahnarzt. Obwohl ich einen netten Zahnarzt habe, mit einem entsprechend netten Praxisteam, bin ich kein großer Fan von ihm. .

Zu klein? Bitte anklicken!

Der Empfang im Behandlungsraum

Und ich muss gestehen, ich bin auch nicht ganz freiwillig hin, der Schmerz plagte mich, ergo wurde ich wohl oder übel gezwungen!

Und obwohl der Empfang im Behandlungsraum recht komfortabel aussieht, ist er tatsächlich auch, mag man sich doch am liebsten sofort wieder umdrehen, hat keine Schmerzen mehr und möchte nur noch Heim!

Diese Instrumente geben einem eigentlich seelisch schon den Rest, bevor die Behandlung überhaupt angefangen hat. Mit diesen Werkzeugen wird kontrolliert, richtig in den Zahn hinein gefasst, mal gegen geklopft und derjenige, dem es eh schon schmerzt, dem reicht es dann völlig.

Das zahnärztliche Grundbesteck begrüßt jeden zahnärztlichen Patienten und besteht aus Spiegel, Sonde und Pinzette!

Zu klein? Bitte anklicken!

Begrüßungskomitee - das zahnärtzliche Grundbesteck

Das Begrüßungskomitee

Zu klein? Bitte anklicken!

künstlereische Materialfotografie

Selbst wenn man sich in der experiementiellen Materialfotografie versucht, mag einen das nur bedingt gelingen und die Fotos verursachen auch dem hartgesottensten Betrachter einen assoziierten, leicht schmerzhaften Stich in irgendeiner Zahnregion.

Aber das Bild hat schon was - *grins*

"Mama, Mama er hat überhaupt nicht gebohrt!" Wer kennt ihn noch diesen Werbespruch aus dem Ende der 70er Jahren? Mittlerweile gibt es den abgewandelt für Hunde *lach*.
Der allgemein gefürchtete und im üblichen Sprachgebrauch bekannte Bohrer heisst jedoch im zahnärztlichen Fachjargon tatsächlich "Tubine".

Zu klein? Bitte anklicken!

Mama, Mama, er hat gar nicht gebohrt!

Nun, mein Zahnarzt musste bei mir auch nicht bohren, aber trotzdem muss der Zahn raus. *schnüff* Dabei hätte ich ihm so gerne noch ein wenig Quartier geboten, obwohl er mich seit einem Jahr in regelmäßigen Abständen regelrecht quält. Na, das wird ein kleiner Staatsakt, ich stelle mich nämlich furchtbar an und werde "meiner" Zahnarzhelferin wohl das Knie dezent zerdrücken.

Aber wie meinte mein Zahnarzt mit einem zuckersüssen Grinser: "Ach, wissen Sie, Ihnen diesen Zahn zu ziehen, kostet mich ein Lächeln!" (Und "meiner" Zahnarzthelferin kostet es wahrscheinlich ein blaues Knie - *grins*.) Na toll, das lässt doch hoffen, haben wir alle was davon!

Prophylaxe ist immer besser, als es auflaufen zu lassen. Und? Wann gehen Sie mal wieder zum Zahnarzt?


*** Dienstag, 01. Juni 2004 ***

Hatte ich überhaupt je erwähnt, dass es wichtig ist, seine Kaninchen zu impfen? *scheinheilig nachfrag*
Regelmäßige Leser des Kaninchen-Tagebuchs dürfen in schallendes Gelächter ausbrechen!

Falls Sie jedoch bisher noch nicht darauf aufmerksam geworden sind, hier nochmal der Hinweis auf die RHD und Myxomatose. Sie müssen sich den verlinkten Text nicht durchlesen und Sie dürfen sich gerne Bommel's Impfszenerie (am Ende des Textes) ansehen, Sie brauchen lediglich Ihre Kaninchen einfach nur vom Tierarzt impfen lassen!

Auf einen unbeschwerten Sommer!
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken

Vielleicht ein bisserl zu klein? besinnliche Momente So soll's sein

Vielleicht ein bisserl zu klein?

Besinnliche Momente

So soll's sein


[wieder aufwärts]           A. H.-F. - Juni 2004